Reisedokumente Nepal

Die wichtigsten Reisedokumente, die du für Nepal brauchst, auf einen Blick: Reisepass, Visum und praktische Tipps.

Einreisebestimmungen

Welche Reisedokumente benötige ich für meine Nepal-Reise?

Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit folgenden Dokumenten möglich:

  • Reisepass: Ja
  • Vorläufiger Reisepass: Ja
  • Personalausweis: Nein
  • Vorläufiger Personalausweis: Nein
  • Kinderreisepass: Ja

Dein Reisepass muss über die Reise hinaus mindestens noch 6 Monate gültig sein.
Die Einreise- und Visabestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern. Bitte informiere dich zusätzlich auf der Seite des Auswärtigen Amtes. Hast du weitere spezifische Fragen? Erkunde dich bei der Konsularabteilung der Botschaft bzw. der Konsulate Nepals in Deutschland.

Benötige ich ein Visum für die Einreise nach Nepal?

Du benötigst für die Einreise ein Visum, das bei der Einreise an Grenzübergangsstellen nach Nepal oder am Flughafen Kathmandu erteilt wird. Die Gebühr für ein 30 Tage gültiges Touristenvisum beträgt 40,- US$. Du benötigst zusätzlich ein Passfoto für die Einreise über den Flughafen. Visagebühren können auch in EUR oder anderen konvertiblen Währungen bezahlt werden, die von der Bank am Flughafen zum Dollar-Tageskurs umgerechnet werden. Kinder unter zehn Jahren bezahlen keine Visagebühr.

Prüfe direkt nach Erteilung des Visums, ob das Visum tatsächlich den von dir gewünschten Zeitraum umfasst. Ansonsten kann es zu Problemen bei der Ausreise kommen, u.a. zu Strafgebühren, ohne deren Bezahlung eine Ausreise nicht möglich ist.
Das Visum kann auch in Deutschland bei der nepalesischen Botschaft in Berlin sowie bei den nepalesischen Honorarkonsuln in Frankfurt, Hamburg, Köln, München und Stuttgart beantragt werden. Dort solltest du dir die Einreisevorschriften vor Antritt der Reise bestätigen lassen. 

Auf Grund der langen Wartezeiten bei der Visumerteilung am Flughafen empfiehlt das Auswärtige Amt die vorherige Einholung eines Visums. 

Neu ist die Möglichkeit, ein Visum zur Einreise über den Tribhuvan-Flughafen vorab online beim Department of Immigration zu beantragen, welches dann vor Ort bei Einreise ausgestellt wird.

Touristenvisa sind bis zu 150 Tagen verlängerbar, dazu musst du eine entsprechende Begründung vorlegen.
Aufenthalte ohne oder mit abgelaufenen Visa führen zu hohen Geld- und teilweise auch Gefängnisstrafen.
Zur Ausübung von Freiwilligendiensten in Nepal muss eine Arbeitserlaubnis von den nepalesischen Behörden erteilt werden. Die Ausübung dieser Tätigkeiten mit einem Touristenvisum ist illegal und wird bestraft. 

Wenn du über Indien kommst und Nepal wieder nach Indien verlassen möchtest, solltest du dich rechtzeitig über die geänderten indischen Visa-Vorschriften bei der nächsten indischen Vertretung informieren.
Falls du planst nach Tibet in der Volksrepublik China weiterzureisen, informieren dich bitte vor der Einreise nach Nepal bei der chinesischen Botschaft in Deutschland oder Nepal über die Möglichkeiten der Visumerteilung (z.B. Zuständigkeiten, Bearbeitungszeiten, Gebühren). 

Für nicht-deutsche Staatsangehörige können abweichende Regelungen gelten als die oben aufgeführten! 
Für nicht-touristische, längerfristige Aufenthalte können ebenfalls abweichende Regelungen gelten, genauso wie für die Einreise aus anderen Ländern als Deutschland (z.B. erfordern einige Länder den Nachweis einer Gelbfieberimpfung bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet)!

(Quelle: Auswärtiges Amt, Stand: 01.06.2018)


 

Entdeck die Welt und Dritte verwenden Cookies (und andere Techniken), um diese Website zu analysieren, sie benutzerfreundlicher zu gestalten, Social Media anbieten zu können und relevante Angebote auf und außerhalb der Website anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmst du dem zu. Lies mehr.