Reisegepäck Marokko

Wie transportierst du auf deiner Reise durch Marokko dein Gepäck und was ziehst du an, wenn du durch die Märkte von Marrakesch schlenderst?

Was du für deine Reise nach Marokko unbedingt einpacken solltest

Da du in Marokko doch meistens mit eigenem Auto (mit oder ohne Fahrer) unterwegs bist, ist es nicht so wichtig, wie du dein Gepäck transportierst.

Nimmst du am Ende deiner Reise noch einen öffentlichen Fernbus, ist ein Rucksack oder ein nicht zu großer Koffer vielleicht praktischer.

Was Kleidung angeht, empfehlen wir dir, praktische Kleidung mitzunehmen, die sich einfach kombinieren lässt (Zwiebel-Look). Wegen der lokalen Kultur und Religion sollst du dich respektvoll kleiden. Islamische Sehenswürdigkeiten kannst du nur besuchen, wenn du ordentlich gekleidet bist (Schultern und Knie bedeckt und kein tiefes Dekolleté). Je mehr du dich anpasst, desto mehr Respekt wird man dir entgegenbringen. Auch wenn man vor allem in den Touristenmetropolen bereits an Ausländer gewöhnt ist, finden immer noch viele Marokkaner unbedeckte Schultern und kurze Hosen anzüglich. Das gilt weniger für moderne, große Städte wie Casablanca, Tanger und Marrakesch. Nur in Badeorten wie Aqadir kannst du als Tourist sommerliche Kleidung tragen. Schwimmsachen gehören nur an den Strand.


Denk beim Packen auch an folgende Sachen:


  • Wanderschuhe
  • Taschenlampe
  • Wasserflasche
  • Nähzeug
  • Reiseadapter
  • Reise- und Sprachführer
  • Genügend Fotomaterial (Fotoapparat, Kamera, Speicherkarte, Filme)
  • Schreibzeug
  • Kopien von Reisepass und Versicherungsnachweis deiner Reiseversicherung

 Bei einem Aufenthalt in der Erg Chebbi-Wüste empfehlen wir dir, einen Innenschlafsack mitzunehmen (Decken sind vorhanden).