Zahlungsmittel & Währung Kuba

Informationen zu Geldangelegenheiten während deines Kuba-Urlaubs. Mache dich gut vorbereitet auf die Reise nach Kuba.

Wie bezahlst du während deiner Reise durch Kuba?

Die offizielle Währung in Kuba ist der ‚Peso‘, auch moneda nacional genannt. Dies ist die Währung, mit der die Kubaner im Alltag bezahlen. 

Speziell für Touristen gibt es den ‚peso convertible‘ (CUC). Der ‚peso convertible‘ wird auf der ganzen Insel genutzt, ist allerdings außerhalb des Landes nichts wert. 

Da du in Kuba mit deiner EC-Karte kein Geld abheben kannst, ist es wichtig, dass du genügend bare Euros (keine US Dollars!) mitnimmst. Am einfachsten kannst du diese bei den ‚Cadecas‘ (casa de cambios: Wechselstuben) wechseln. Das geht viel schneller als bei den Banken. Bei den ‚Cadecas‘ kannst du mit deiner Kreditkarte Geld abheben (NICHT mit American Express). Außerdem musst du deinen Reisepass dabei haben, wenn du Geld wechseln willst.

Wir empfehlen dir, bei den ‚Cadecas‘ einen kleinen Betrag (5 oder 10 Euro) in ‚Pesos‘ (moneda nacional) zu wechseln. Bei den Straßenverkäufern kannst du so Früchte, einen Snack oder Eis kaufen. Auf der Straße Geld zu wechseln ist verboten. Die Banken sind montags bis freitags von 9:00 bis 12:00 Uhr und von 13:30 bis 15:00 Uhr geöffnet.