Kuba - aktuelle Reiseinformationen

Du planst eine Reise nach Kuba? Wenn du das Land auf eigene Faust und authentisch erleben möchtest, solltest du ein paar Punkte beachten. Hier erfährst du mehr!

Was dich in Kuba erwartet

Kuba befindet sich in einer spannenden Zeit! Jahrzehntelang war das sozialistische Land wirtschaftlich abgeschottet; eine Reise nach Kuba ist wie eine Reise in die Vergangenheit, mit dem Charme des Amerikas der 50er, kolonialem Flair und karibischem Lebensgefühl.  Durch die Annäherung Kubas an die USA zieht es aktuell besonders viele Reisende dorthin, die gerne noch einmal die Authentizität des Landes zum aktuellen Zeitpunkt kennenlernen wollen.

Vor diesem Hintergrund möchten wir dir einige Informationen mit an die Hand geben, die dir einen Eindruck davon geben sollten, was dich in Kuba erwartet und wie du dich gut auf die Reise vorbereitest.

Verfügbarkeit von Unterkünften und Mietwagen

Momentan wollen mehr Reisende nach Kuba als jemals zuvor. Da die Anzahl der (importierten) Mietwagen dort sehr begrenzt ist, musst du aktuell wirklich sehr frühzeitig planen (mindestens 5 Monate im Voraus). Auch wenn wir vorab alles so gut wie es uns möglich ist für dich organisieren, kann es vor Ort trotzdem vorkommen, dass du auf deinen Mietwagen warten musst. Besorg dir ein kühles Getränk, setz dich in die Sonne und gib dich der karibischen Ruhe hin.

Ähnliches gilt für Unterkünfte. Viele gute Hotels sind aktuell lange im Voraus ausgebucht. Durch eine Änderung im Abrechnungssystem der kubanischen Regierung mit internationalen Reiseagenturen sind die Hotels stark im Preis gestiegen.

Zustand von Unterkünften und Mietwagen

Zwar ist Kuba reich an tollen Landschaften und karibischem Flair, aber finanziell gesehen ist (vor allem) die Bevölkerung Kubas arm. Daher solltest du dir bewusst machen, dass die Standards dort etwas anders sind, als du es von Europa gewöhnt bist. Internetzugang ist sehr teuer und oft nur in großen Hotels oder an einem der wenigen W-Lan Hotspots möglich. Geld am Geldautomaten oder im Hotel abheben ist aktuell noch nicht möglich. Auch in teuren Hotels kann es sein, dass der Putz bröckelt und auch mal der Strom ausfällt. Das liegt zum einen am Klima (Feuchtigkeit und Stürme arbeiten an den Bauten), aber natürlich auch an den Mitteln. Du siehst auf vielen Fotos von Havanna oft nur die schönen bunten, bereits renovierten Straßenabschnitte der Altstadt. Gehst du allerdings ein paar Straßen weiter, werden dir auch viele recht verfallene Häuser begegnen. Die Regierung arbeitet an der Instandsetzung, kommt aber natürlich nicht so schnell hinterher wie aktuell Besucher nach Kuba strömen.

Genauso kann es bei den Mietwagen sein, dass diese schon recht verbeult sind und auch der Zustand der Inneneinrichtung nicht dem nahekommt, was man von hier kennt. Eventuelle Mängel werden natürlich vor Übernahme des Mietwagens festgehalten.

Mit dem Mietwagen durch Kuba

In Kuba selbst zu fahren, ist genauso schön wie herausfordernd. Mit ein wenig Vorbereitung und Ruhe ist es überhaupt kein Problem, aber es gibt einige Dinge, die du beachten musst:

  • Die Straßen sind in einem schlechten Zustand, d.h. es gibt viele Schlaglöcher und es kann sein, dass ganze Abschnitte nicht befahrbar sind und du Umwege in Kauf nehmen musst
  • Gleichzeitig ist auf den Straßen aber sehr wenig los (nur wenige Kubaner besitzen ein Auto), sodass du dich langsam an die Verhältnisse gewöhnen kannst
  • Die Beschilderung ist sehr dürftig. Größere (vor allem bei Reisenden beliebte) Orte sind von anderen Orten aus und an Kreuzungen ausgeschildert, aber du kannst dich darauf nur bedingt verlassen. Ein GPS ist in Kuba von offizieller Seite her nicht erlaubt, daher ist es sehr wichtig, dass du eine gute Straßenkarte mitnehmen und dich vor der Fahrt mit der vor dir liegenden Strecke befasst und diese planst.

Mentalität und Service

Die karibische Ruhe der Kubaner ist für uns Deutsche manchmal sehr ungewohnt. So kann es dazu kommen, dass der Service an vielen Stellen nicht so reibungslos ist, wie wir es erwarten würden (Beispiel: die oben genannten Verspätungen beim Mietwagen). In Kuba ticken die Uhren etwas anders als hier – das ist in vielerlei Hinsicht sehr entspannend und gut, kann aber manchmal ein wenig frustrierend sein.

Kubas Bevölkerung ist sehr arm und nur wenige können von ihrem eigentlichen Job leben. Daher sind viele dazu übergegangen, sich zusätzliche Einkommensquellen zu suchen. Die meisten Kubaner sind immer offen und freundlich, aber du wirst schnell feststellen, dass Hilfestellung oft an eine Gegenleistung gebunden ist. Es kann z.B. sein, dass man anbietet dir eine tolle Bar oder die nächste Tankstelle zu zeigen und dafür dann 1,- bis 2,- CUC Trinkgeld verlangt. Wenn du nicht interessiert bist, hilft ein klares „No, gracias". Generell sind Trinkgelder für (gute, hilfreiche) Leistungen aber durchaus angemessen, denn was für dich eine Kleinigkeit ist, ist für viele Kubaner ein ganzer Wochenlohn.

Wenn du dich auf diese Dinge einstellst und dich vorab gut auf die Reise vorbereitest, wirst du ein atemberaubendes Land erleben: Freundliche Menschen, traumhafte Strände und eine einzigartige Atmosphäre – nirgendwo sonst fahren alte Cadillacs und moderne Mietwagen neben Pferdekarren und Schweinebauern auf einer Straße. Kuba ist ein unglaublicher Mix von Tradition und Moderne mit karibischer Gelassenheit, den du so schnell nicht vergessen wirst!