Feiertage Iran

Die wichtigsten Feste und Feiertage im Iran - wann lohnt sich eine Reise in den Iran noch mehr?

Welche Feste kannst du während deiner Reise durch den Iran erleben?

Im Iran gibt es viele religiöse sowie nationale Feiertage.

Nationale Feiertage

Wichtige nationale Feiertage im Iran sind: der Tag der Iranischen Revolution (11. Februar), Tag der Verstaatlichung der Ölindustrie (19. März), Nooruz (Persisches Neujahrsfest, 20. - 23. März), Tag der Islamischen Republik (31. April), Gedenken an den Tod von Khomeini (03. Juni), Gedenken an die Verhaftung von Khomeini 1963 (05. Juni).

Iranisches Neujahr

Der Beginn des neuen Jahres (Nouruz) fällt zusammen mit dem Frühlingsanfang (21. März). Die persische Jahresrechnung beginnt am ersten Tag des Frühlings im Jahr 622, das Jahr in dem der Prophet Mohammed in Medina die religiöse und politische Macht übernahm.

Islamische Feiertag im Iran

Es gibt außerdem viele religiöse Feiertage im Iran, die oft sogar ein paar Tage dauern. Da der islamische Kalender sich nach dem Mondjahr richtet, schwanken die konkreten Daten jedes Jahr.
Eines der wichtigsten Feste ist das islamischer Opferfest (13. - 15. September 2016/ 01. - 04. September 2017). In jeder Familie wird dann rituell ein Schaf geschlachtet. Das islamische Neujahr fällt dieses Jahr auf den 02. Oktober 2016 (21. September 2017). Mevlid ist der Geburtstag des Propheten Mohammed (12./13. Dezember 2016/ 30. November - 01. Dezember 2017). Direkt nach Ende des Ramadan (27. Mai - 25. Juni 2017) findet das Fest des Fastenbrechens statt (Īd al-Fitr, vom 25. - 27. Juni 2017).