Feiertage Indonesien

Die wichtigsten Feste und Feiertage in Indonesien - wann lohnt sich eine Reise nach Indonesien noch mehr?

Welche Feste kannst du während deiner Reise durch Indonesien erleben?

Durch die ethnische Vielfalt Indonesiens kennt das Land viele nationale und religiöse Feste (islamitische, buddhistische, hinduistische und christliche).   

Wichtige nationale Feiertage sind:
  
  • Neujahr (1. Januar) 
  • Kartini-Tag (21. April), eine Art Muttertag 
  • Unabhängigkeitstag (17. August)  
  • Hari Pancasila (1. Oktober). 

Hari Pancasila erinnert an die 5 Basisprinzipien des Pancasila:    
  1. Der Glauben an nur einen Gott  
  2. Die Einheit von Indonesien  
  3. Mitmenschlichkeit
  4. Demokratie  
  5. Soziale Gleichheit für alle Indonesier   

Während dem Ramadan (27. Mai - 26. Juni 2017), dem wichtigsten islamistischen Fest, wird einen Monat lang zwischen Sonnenauf- und untergang nicht gegessen, getrunken oder geraucht. Für Touristen sind schon einige Restaurants geöffnet, aber es versteht sich von selbst, dass man nicht vor der Nase der einheimischen Bevölkerung isst. 

Mit dem dreitägigen Zuckerfest (Idul Fitri, 26. Juni - 28. Juni 2017) und leckerem Essen feiert man in Kreise der Familie das Ende der Fastenzeit. Auch die Armen bekommen etwas extra. Ramadan und das Zuckerfest werden von vielen Indonesiern zum Reisen und/oder Familienbesuch genutzt. Vor allem die Woche vor Idul Fitri und 5 Tage danach empfehlen wir dir, keine Überlandfahrt durch Java zu planen. Der Verkehr auf den Straßen ist enorm. Da Bali hinduistisch ist, hast du dort nicht das Problem mit viel Verkehr. 

Das Datum für Ramadan und das Zuckerfest sind eine Schätzung. Das exakte Datum wird durch die Wahrnehmung des Mondes in Mekka festgelegt. 

Andere wichtige Feiertage sind:
- Das Opferfest (Idul Adha, 12. September 2016/ 01. September 2017) 
- Islamischer Neujahrstag (02. Oktober 2016/ 21. September 2017) 
- Maulid an-Nabi, Geburtstag des Propheten Mohammed (12. Dezember 2016/ 01. Dezember 2017)   

Auch die meisten chinesischen, buddhistischen, hinduistischen und islamischen Feiertage basieren auf dem Mondkalender und fallen jedes Jahr auf ein anderes Datum. Das Chinesische Neujahr, Balinesisches Saka (Balinesisches Neujahr), Nyepi, Hindu Neujahr und Waisak (11. Mai 2017) erinnert an die Geburt und den Tod von Buddha und wird in der Umgebung von Yogyakarta und des Borobodur gefeiert. Dann besuchen buddhistische Mönche den Tempel und es ist dann sehr voll. Es kann schwierig sein, rund um den Borobudur eine Unterkunft zu finden.

Auf Bali wird am 28. März 2017 Hari Nyepi (hinduistisches Neujahrsfest) gefeiert. Der Feiertag gilt auch als Tag der Stille. Du wirst an diesem Tag von 05:00 Uhr morgens bis 05:00 Uhr des nächsten Tages im Hotel bleiben und dich möglichst still verhalten müssen. Es darf kein Licht brennen. Es ist an diesem Abend ab 19:00 Uhr total dunkel. Es ist gut, vorab mit dem Hotel zu klären, ob und wenn ja, wie die Mahlzeiten gereicht werden. 

Am Tag vor Hari Nyepi ziehen Umzüge mit großen Puppen durch die Straßen. Eine sehr schöne Erfahrung.