Reisedokumente Costa Rica

Die wichtigsten Reisedokumente, die du für Costa Rica brauchst, auf einen Blick: Reisepass, Visum und praktische Tipps.

Einreisebestimmungen Costa Rica

Welche Reisedokumente benötige ich für meine Costa Rica-Reise?

Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit folgenden Dokumenten möglich:

  • Reisepass: Ja
  • Vorläufiger Reisepass: Ja (bei Transitreise über die USA brauchst du ein Visum!)
  • Personalausweis: Nein
  • Vorläufiger Personalausweis: Nein
  • Kinderreisepass: Ja

Alle Reisedokumente müssen sich in gutem Zustand befinden. Nach costa-ricanischem Recht müssen die Dokumente nur für den Tag der Einreise selbst und den Folgetag gültig sein. Wir empfehlen dir trotzdem dringend, dass dein Reisepass mind. 6 Monate nach Reiseantritt gültig sein sollte. 

Die Einreise- und Visabestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern. Bitte informiere dich zusätzlich auf der Seite des Auswärtigen Amtes. Hast du weitere spezifische Fragen? Erkunde dich bei der Konsularabteilung der Botschaft bzw. der Konsulate Costa Ricas in Deutschland.

Solltest du deinen Pass verlieren, ist eine Ausreise mit Personalausweis nicht mehr möglich.

Brauche ich ein Visum für die Einreise nach Costa Rica?

Du kannst als Tourist mit deutscher Staatsangehörigkeit visafrei nach Costa Rica für bis zu 90 Tage mit einem Reisepass einreisen. Ein Anspruch auf die maximale Aufenthaltsdauer besteht nicht, häufig wird eine kürzere Aufenthaltsgenehmigung erteilt. Die Entscheidung hierüber wird vom Beamten bei der Einreise auf der Grundlage des Rückflugtickets, Aufenthaltszwecks, finanzieller Leistungsfähigkeit, etc. erteilt. 

Solltest du über Panama und Nicaragua nach Costa Rica auf dem Landweg einreisen, solltest du unbedingt darauf achten, dass sowohl der costa-ricanische Einreisestempel als auch der panamaische bzw. nicaraguanische Ausreisestempel im Reisepass angebracht werden. 

Was gibt es bei der Einreise von Minderjährigen zu beachten?

Minderjährige können grundsätzlich ohne Begleitung der Sorgeberechtigten einreisen und benötigen nach costa-ricanischem Recht nicht deren förmliche Einverständniserklärung. 
Trotzdem raten wir in so einem Fall, eine notarielle Einwilligungserklärung der gesetzlichen Vertreter, in spanischer Sprache mit Apostille (Überbeglaubigung) mitzuführen. 
Beachte, dass bei der Ausreise aus Costa Rica von Minderjährigen die allein oder in Begleitung nur eines Elternteils oder einer dritten Person ausreisen, verlangen die costa-ricanischen Grenzbehörden ein sog. "Permiso de Salida" (Ausreiseerlaubnis), das bei der Migración in San José (bei Aufenthalt in Costa Rica) oder bei der costa-ricanischen Botschaft in Berlin beantragt werden kann. Ohne dieses Dokument wird eine Ausreise aus Costa Rica selbst dann nicht gestattet, wenn der mitausreisende Elternteil sein alleiniges Sorgerecht nachweisen kann. Welche Unterlagen im Einzelfall für die Ein- und Ausreise notwendig sind, sollte vor der Reise mit der costa-ricanischen Botschaft in Berlin geklärt werden.

Gibt es besondere Regelungen für die Ein- und Ausreise über die USA?

Ja. Für Ein- und Ausreise über die USA musst du zusätzlich die Einreisebestimmungen für die USA beachten, es wird das sog. ESTA-Formular benötigt.
An den costaricanischen Flughäfen gelten verschärfte Sicherheitsvorkehrungen bei Reisen in und über die USA. So ist u.a. die Mitnahme von pulvrigen Substanzen (z. B. Kaffee) im Handgepäck nicht gestattet. Solltest du deinen Pass verlieren, kann ein vorläufiger Reisepass in der deutschen Botschaft in San José erworben werden. Dieser berechtigt aber nicht zur visafreien Einreise in die USA.

Sind Ausreisegebühren zu bezahlen? 

Seit Juni 2015 ist die Ausreisesteuer bei den meisten Fluggesellschaften in den Flugtickets enthalten. Wird die Grenze auf dem Landweg überquert, ist die Steuer zu entrichten (i.d.R. 7,- USD, zahlbar auch in Colones). 

Solltest du dich länger in Costa Rica aufhalten, als dir bei der Einreise erlaubt wurde, musst du eine Strafe zahlen und bei Nichtbegleichung mit einem zukünftigen Einreiseverbot rechnen. 

Für nicht-deutsche Staatsangehörige können abweichende Regelungen gelten als die oben aufgeführten! Für nicht-touristische, längerfristige Aufenthalte können ebenfalls abweichende Regelungen gelten, genauso wie für die Einreise aus anderen Ländern als Deutschland (z.B. erfordern einige Länder den Nachweis einer Gelbfieberimpfung bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet)!

 (Quelle: Auswärtiges Amt, Stand: 23.05.2018)

Entdeck die Welt und Dritte verwenden Cookies (und andere Techniken), um diese Website zu analysieren, sie benutzerfreundlicher zu gestalten, Social Media anbieten zu können und relevante Angebote auf und außerhalb der Website anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmst du dem zu. Lies mehr.