Ho Chi Minh: Die Stadt, die nie schläft

Beschreibung

Wenn wir an Ho Chi Minh (das frühere Saigon) denken, denken wir vor allem an die hunderten von Motorrädern, die rechts und links an dir vorbeirauschen. Ein nicht abreißender Strom von Fahrrädern, Motorrädern und Autos ist 24 Stunden am Tag in der Stadt unterwegs, in der Alt und Neu aufeinander treffen. Von modernen Wolkenkratzern zu alten Kirchen, kolonialen Gebäuden, besonderen Tempeln und prächtigen Pagoden gibt es hier alles. Eine Stadt, durch die du stundenlang schlendern und an jeder Straßenecke ein anderes Gericht probieren kannst. Es gibt so viele Essenstände, dass es ab und zu so scheint, dass die Vietnamesen immer nur essen. 

In 1850 wurde die Stadt von den Franzosen erobert und bekam den Namen Saigon. Heute zeugen die Notre Dame-Kathedrale und das Hauptpostamt von den deutlichen französischen Einflüssen. Das Postamt wurde von Gustav Eiffel entworfen. Nicht weit davon entfernt stehen das Rathaus und die Oper. In der Dong Khoi-Straße, (ehemals Rue Catinat) mietete der bekannte Autor Graham Greene eine Wohnung. Es ist die modernste Straße der Stadt mit Geschäften von bekannten Marken wie Gucci, Armani und Dolce & Gabbana.

Programm

Tag 1: Ho Chi Minh City

Ruby River Hotel

Tag 2: Ho Chi Minh City

  • Routenvorschläge von unseren Reisespezialisten
  • Wähle deine Route und dein Reisedatum
  • Passe Unterkünfte, Ausflüge und Transfers an
  • Wähle aus unseren Reisebausteinen deine Highlights aus
  • Wähle dein Abreisedatum
  • Wir erstellen dir deinen passenden Reiseplan
  • Wähle Abreisedatum und Startpunkt deiner Reise
  • Stelle deine Route Schritt für Schritt selbst zusammen
  • Passe Hotels, Exkursionen und Transfers an
Entdeck die Welt und Dritte verwenden Cookies (und andere Techniken), um diese Website zu analysieren, sie benutzerfreundlicher zu gestalten, Social Media anbieten zu können und relevante Angebote auf und außerhalb der Website anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmst du dem zu. Lies mehr.