Cayo Coco: Sandstrände und Mangrovenwälder

Beschreibung

Cayo Coco gehört zu der „Jardins del Rey“ genannten Inselkette, die sich vor der Nordküste Kubas erstreckt. Nach Cayo Romano ist sie die zweitgrößte Insel des Archipels.
 
Mit dem kubanischen „Festland“ ist Cayo Coco durch den 27 km langen „Pedraplen“ verbunden, einem Steindamm, der mit dem Wagen überquert werden kann. Ein Erlebnis, welches man so schnell nicht mehr vergisst.
 
Wie auch Cayo Guillermo besteht ein Großteil der Insel aus Mangroven und in den flachen Buchten der Insel kannst du auch hier Flamingos sehen. Aber auch andere Wasservögel wie der Rote Ibis (span.: cocos) leben hier, von ihm hat Cayo Coco laut Hemingways Roman „Inseln im Sturm“ auch ihren Namen.

Neben wunderschönen weißen Sandstränden, an denen du einfach die Seele baumeln lassen kannst, bietet Cayo Coco auch die Möglichkeit zu schnorcheln, zu tauchen, mit einem Katamaran über das Meer zu schippern, zu reiten oder eine Tour durch die Mangroven zu machen.  

Bitte beachte: Die Übernachtungspreise auf Cayo Coco unterliegen starken Schwankungen. Aus diesem Grund ist der Preis auf Anfrage. Du erhältst einen endgültigen Preis mit deinem individuellen Angebot!

Programm

Tag 1: Cayo Coco

Melia Cayo Coco

Tag 2: Cayo Coco

Tag 3: Cayo Coco

  • Routenvorschläge von unseren Reisespezialisten
  • Wähle deine Route und dein Reisedatum
  • Passe Unterkünfte, Ausflüge und Transfers an
  • Wähle aus unseren Reisebausteinen deine Highlights aus
  • Wähle dein Abreisedatum
  • Wir erstellen dir deinen passenden Reiseplan
  • Wähle Abreisedatum und Startpunkt deiner Reise
  • Stelle deine Route Schritt für Schritt selbst zusammen
  • Passe Hotels, Exkursionen und Transfers an

Entdeck die Welt und Dritte verwenden Cookies (und andere Techniken), um diese Website zu analysieren, sie benutzerfreundlicher zu gestalten, Social Media anbieten zu können und relevante Angebote auf und außerhalb der Website anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmst du dem zu. Lies mehr.