Zu Gast in Indien

Unsere Kollegin Hannah hat für einige Zeit bei einer Gastfamilie in Indien gelebt. Während dieser Zeit hat sie Indien mit einem Privatwagen und Fahrer bereist. Hier erzählt sie von ihren Erfahrungen.

Wie sah deine Reiseroute durch Indien aus?

Hannah: Ich habe meine Gastschwester in Indien zu Ihrer Hochzeit in Delhi und Chandigarh besucht. Im Anschluss bin ich von Delhi, natürlich nach Agra zum Taj Mahal, Jaipur und zurück nach Delhi gereist. Da die Hochzeit an sich schon 2 Wochen gedauert hat, blieb leider nicht mehr viel Zeit für andere Orte. Bei meinem ersten Aufenthalt in Indien habe ich aber auch Städte wie Shimla und Amritsar besucht.

Wie hast du dich gefühlt, als du allein durch Indien gereist bist?

Hannah: Zu Beginn ist es schon sehr komisch gewesen allein zu reisen, da der Fahrer eben auch nur gebrochen Englisch spricht. Wir sind aber schnell warm geworden, und haben uns mit Händen und Füßen prima verstanden. Das Auto war immer eine Art Zuflucht für mich, denn sobald man aussteigt ist man wieder mitten im Chaos und wird mitgerissen. Die Mischung von beidem macht so einen Spaß. Ich selbst bin groß und blond, also eine Art Attraktion an sich in Indien, was natürlich viel Aufmerksamkeit auf sich zieht. Ich wurde oft gefragt, ob man Fotos mit und von mir machen darf – selbst am Taj Mahal wollten die Inder mehr Fotos von mir machen als vom Monument an sich. Aber die Menschen sind super freundlich gewesen, manchmal muss man auch deutlicher werden aber ein klares NEIN hat immer gereicht und alles ist gut.

Was sind deine Tipps für die Reisevorbereitung. Gibt es Dinge, auf die man als Frau schon während der Reisevorbereitung achten sollte?

Hannah: Kleidung ist das A und O. Wie gesagt, man fällt eh schon auf und wenn man dann auch noch viel Haut zeigt, verbessert es die Situation nicht wirklich. Zudem finde ich persönlich gibt es nichts Angenehmeres als in einem Salwar Kameez durch Indien zu reisen, man bekommt viele positive Reaktionen und es ist einfach viel bequemer als eine Jeans Hose. Außerdem sollte man ein Tuch zur Kopfbedeckung mitnehmen, da man in den Tempeln oft den Kopf bedecken muss.

Was darf man in Indien auf keinen Fall verpassen und was sind deine Highlights?

Hannah: Das Essen ist genial! Fragen Sie Ihren Fahrer nach Restauranttipps, wo er auch essen gehen würde. Natürlich dann immer sagen, dass Sie nicht so scharf essen möchten und dies wirklich sehr stark betonen, denn die Inder würzen dann trotzdem noch stark. Außerdem sollten Sie in Delhi den Bazar Dilli Haat anschauen, hier bekommt man einen super Eindruck welche Spezialitäten es in den verschiedenen Bundesstaaten in Indien gibt. So zusagen eine kleine Reise durch das ganze Land. Es ist ein wenig touristisch, aber echt toll aufgezogen. Wenn Sie durch den Norden reisen, kann ich in Amritsar den Golden Temple und das dortige Langar Food empfehlen. Hier sitzt man auf dem Boden mit ganz vielen anderen Menschen, bekommt eine Schüssel aus Metall in die Hand und das Essen wird aus Eimern in die Schüssel gegeben, eine ganz besondere Erfahrung und super lecker. Der Besuch des Taj Mahals spricht natürlich für sich.

Neugierig?

Hat Hannah dein Fernweh geweckt? Plane mit Entdeck-die-Welt deine individuelle Indien Rundreise. Hier findest du einen Routenvorschlag, der besonders für Alleinreisende geeignet ist. Passe diesen an deine Wünsche an, füge zum Beispiel Exkursionen hinzu, upgrade dein Hotel oder verlängere deine Reise - ganz wie es deinen Wünschen entspricht.
 

ab 12 Tagen/ 11 Nächten

mit eigenem Fahrer und via Inlandsflug erkundest du die schönsten Orte und Paläste Nordindiens.

  • Unterkünfte inkl. Frühstück
  • Privatwagen mit Fahrer, Inlandsflug
  • ab 929 € p.P.

Entdeck die Welt und Dritte verwenden Cookies (und andere Techniken), um diese Website zu analysieren, sie benutzerfreundlicher zu gestalten, Social Media anbieten zu können und relevante Angebote auf und außerhalb der Website anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmst du dem zu. Lies mehr.